Mac OsX Resume und Samba Shares

Seit Mac OsX Lion gibt es beim Herunterfahren / Neustart des Systems die Funktion „Beim nächsten Anmelden alle Fenster wieder öffnen“. Was auch sehr praktisch ist, solange man keine Samba-Shares gemountet hat.

Über Systemeinstellungen -> Benutzer & Gruppen -> Anmeldeobjekte verbindet sich mein OsX automatisch mit dem Samba-Server und mountet die angegeben Shares. Allerdings ein Ordner wird nach einem Neustart immer wieder als z.B. „share-1“ doppelt gemountet.

Man kann jedoch den Finder von der Wiederherstellung ausschließen:

Öffnet das Terminal und schreibt folgenden Befehl:
defaults write com.apple.finder ApplePersistenceIgnoreState YES

Ab sofort werden alle Finder-Fenster und die Shares nicht mehr wiederhergestellt. Samba-Shares werden so nur noch über die Anmeldeobjekte gemountet.

Wenn jemand eine bessere Methode kennt, immer her damit :)

DNS Blocklist DSBL stellt den Dienst ein

Wer in seinem MTA, SpamAssassin etc. Mails durch den Dienst DSBL filtert, sollte diesen nun aus der Konfiguration nehmen, da der Dienst ab sofort eingestellt wurde und laut dsbl.org höchstwahrscheinlich nicht mehr aktiviert wird.

Häufig zu finden ist dieser Eintrag in der Postfix-Konfiguration postconf. Wer nicht genau bescheid weiß, kann dies mit grep überprüfen:

postconf | grep dsbl.org

Sollte hierbei list.dsbl.org auftauchen, sollte dies aus der Konfiguration genommen werden.

Man kann auch sämtliche Konfigurationsdateien nach dsbl.org durchsuchen:

grep -R dsbl.org /etc/*

Cronjob per Befehl von Hand starten

Es ist so einfach, aber jedesmal komme ich nicht drauf und muss suchen. Möchte ich einen Cronjob nicht erst zu seiner vorgesehenen Zeit, sondern sofort starten, hilft mir der Befehl sh weiter:

sh /etc/cron.daily/backup